…aber Böses im Schilde? Die schöne Alice erzürnt derzeit ihre Kunden mit einer ungefragten Weiterleitung auf einen ihrer Server.

Gibt man im Browser eine falsche Adresse ein, bekommt man nicht die gewohnte Information, dass die Adresse nicht existiert, sondern gelangt zu einem Suchformular der lieben Alice/Hansenet.

Da wird DNS ad absurdum geführt. Wenn ich eine Adresse in meinem Browser eingebe, dann will ich sicher sein, dass ich auch auf der angegebenen Website lande. Ist die Adresse falsch, soll mir dies angezeigt werden, aber ich will nicht ohne meine Zutimmung auf eine andere Seite weitergeleitet werden.

Ein so schönes Gesicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.