Auf Arbeit oder Privat häufen sich die Termine, um den Überblick nicht zu verlieren empfiehlt es sich einen Kalender zu führen. Heute natürlich am Computer und an für sich auch gleich im Netz. Mit Googles Kalender ist es ein leichtes einen Kalender zu erstellen und online zu verwalten, man kann diesen sogar Freunden freigeben die dann auch sehen was Sache ist. Praktisch für die Koordination von Parties, Vereinen, … . Ganz Privates kommt natürlich in einen eigenen Kalender.

Die so erstellten Kalender kann man sich mit Hilfe der Addons Mozilla Lightning (das eigentliche Kalender-Plugin für Thunderbird) und Provider for Google Calendar ganz einfach in Mozilla Thunderbird anzeigen lassen. Somit sind die Kalender immer verfügbar und leicht auf mehreren Rechnern zu nutzen.

Unter Weiterlesen folgt eine ganz kurze Anleitung.

Um einen Google Kalender in Thunderbird anzuzeigen sind zuerst die erwähnten Addons zu installieren. Nun kann der Kalender in Google erstellt werden, danach auf Einstellungen klicken und den gewünschten Kalender auswählen. Es erscheinen nun die Einstellungen, im unteren Drittel der Seite unter Kalenderadresse einen Rechts-Klick auf ical und dann Adresse speichern aus dem Menü auswählen.

Nun Thunderbird öffnen, in den Kalender wechseln, einen neuen Kalender hinzufügen, Google Calendar auswählen, Adresse hinein kopieren, Passwort und Benutzername eingeben (Google Benutzername und Passwort) und fertig. Das sollte es dann schon gewesen sein. Mit weiteren Kalendern ist der Ablauf genau derselbe.

Google Kalender und Thunderbird

2 Gedanken zu „Google Kalender und Thunderbird

  • 15. Dezember 2009 um 12:23
    Permalink

    Ich nutze derzeit den Nightly Updater für Lightning, der hält auch gleich den Google Provider aktuell. Das ist schön bequem und man ist immer auf dem aktuellsten Stand.
    Trotzdem Danke für den Hinweis.

    CE

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.