Hab mich heute mal an einen meiner alten Rechner ran gewagt, ein betagter PIII 700, ihn entstaubt und ihm ein neue Linux-Version gegönnt. Schwups kamen dann noch zwei dicke Platten rein, und nu isses – dank Samba – ein netter Datenserver auf den ich mit den anderen Rechner ganz easy zugreifen kann.
Also entweder is Samba in den letzten Jahren einfacher geworden, oder aber mich hat in den letzten Monaten der Blitz getroffen, denn dat lief wie geschmiert.
So, nu heißt es erstma ausmisten und Daten schieben , Gigabit-Lan, das wärs. ^^

So, Datenserver läuft

5 Gedanken zu „So, Datenserver läuft

  • 12. Juli 2007 um 16:21
    Permalink

    welche distribution hast denn genommen?

    ich find auch samba ist immer einfacher geworden…. 😉 hast als PDC konfiguriert?

    bis bald hoffe ich und viel spaas
    andre

    Antworten
  • 12. Juli 2007 um 22:51
    Permalink

    Nö, der is ja nur für mich, ich denke da lohnt nen PDC nicht, aber mal sehen, just4fun könnte man das mal machen.
    Was mich gerade erfreut, ist die Geräuschkulisse vom Server, ist im Vergleich zum ‘Großen’ extrem leise.

    Antworten
  • 13. Juli 2007 um 12:26
    Permalink

    find ich auch, je weniger geräusch das ding macht desto besser, ich hab sogar grad meine alte ide platte ausgebaut weil der rechner dadurch langsamer und auch lauter wurde… waren immerhin 250 GB, aber was solls so kann ich wenigstens schlafen 🙂

    Antworten
  • 13. Juli 2007 um 15:12
    Permalink

    Hehe, meiner läuft ja nur bei Bedarf, daher ist es nicht so schlimm.
    Als BS hab ich übrigens OpenSuse 10.2 druff.

    Antworten
  • 15. Juli 2007 um 22:26
    Permalink

    habe ich auch immer genommen, übrigens wir haben dich gestern vermisst im pub.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.