SynologyLogo_enu_no_slogan_for_web.pngUm meine Daten im Falle eines Diebstahles vor fremden Zugriff zu schützen, habe ich meine Bilder alle in einem verschlüsselten Ordner abgelegt. Dieser Order muss nach einem Neustart manuell eingebunden werden, ein Dieb kommt daher nicht an diese Daten ran. Leider unterstützt die Photo Station dieses Feature nicht, neben dem eigentlichen Speicherort der Fotos ( /volume1/photo) sind auch die home-Verzeichnisse der Nutzer unverschlüsselt. Eines der Hauptprobleme hierfür ist die fehlende Interaktionsmöglichkeit beim Start des NAS-Systems mit dem Nutzer. Bei einem normalen Rechner kann das System beim Booten nach einem Passwort zur Entschlüsselung fragen, nicht so bei einem NAS. Abhilfe könnte ein Dongle liefern, aber das ist Zukunftsmusik. Widmen wir uns daher der eigentlichen Aufgabe: Einbinden verschlüsselt gespeicherter Bilder in die PhotoStation.

Wir benötigen an sich nur wenige Schritte zu unserem Ergebnis. Zuerst muss natürlich die Photo Station installiert werden und der Ordner mit den verschlüsselten Bildern sollte gemountet sein. Anschließend wird die Photo Station im Browser geöffnet, eine leere Übersicht sollte erscheinen. Zuerst passen wir nun die Zugriffsrechte auf den verschlüsselten Ordner an. Hierzu gehen wir in die Systemsteuerung, dort auf Gemeinsame Order, klicken auf den Ordner mit den Bildern, dann auf Bearbeiten und anschließend auf Berechtigungen. Im Drop-Down Menü links oben wählen wir Interne Systembenutzer und setzen die Rechte für Schreiben & Lesen für die PhotoStation.

Zugriffsrechte

Nun erstellen wir über die File Station einen Ordner im Verzeichnis der Photo Station /volume1/photo, der Name kann beliebig gewählt werden. Anschließend erstellen wir eine Verbindung zwischen dem verschlüsselten Bilderverzeichnis und unserem gerade erstellten Zielordner. Hierzu benötigt ihr einen Zugang über die Shell (SSH-Terminal), alternativ könnt ihr es auch über ein Skript in der Aufgabenplanung ausführen (einmalig!).

Der mount -Befehl kann nur als root durchgeführt werden, im SSH-Terminal geschieht dies durch Eingabe von  sudo -i . Damit die Bilder nun auch in der Photostation erscheinen, muss der Index erstzellt werden, hierzu (auch als root) folgenden Befehl in das SSH-Terminal oder in euer Skript einfügen  synoindex -R /volume1/photo/beliebiger-ordner-name/. Je nach Anzahl der Alben und Bilder in eurem verschlüsselten Bildordner kann das einige Zeit dauern.

Die Android-App funktioniert mit diesem Workaround tadellos (sowohl Anzeige als auch Upload). Ob nach einem Neustart der DS und dem erneuten Einbinden und Mounten ein weiterer Index-Suchlauf erforderlich ist, kann ich noch nicht sagen. Sobald es einmal dazu gekommen ist, werde ich den Artikel anpassen.

Synology PhotoStation mit verschlüsselten Ordnern nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.